Horoskop für den Frühling 2011

 

21. März 2011 bis 21. Juni 2011

 

 

Widderzeit vom 21. März 2011 bis 20. April 2011

 

 

 

Meteorologisch spüren wir den Frühling bereits seit mehreren Tagen. Astrologisch tritt die Sonne dieses Jahr am 21. März um 0 h 20 min. in das Zeichen des Widders ein. Damit beginnt das astrologische Jahr von neuem.

 

Uranus hat das feurige Widderzeichen soeben erst betreten und bildet am Frühlingsanfang eine Konjunktion mit der Sonne. Es besteht die grosse Möglichkeit, dass die Rebellionen an allen Ecken und Enden dieser Welt weitergehen und gar ein Gesicht erhalten. Vielleicht kristallisiert sich insbesondere in Libyen eine Führungspersönlichkeit heraus, die die bisweilen hilflos und verzweifelt anmutende Rebellion zu einem aufbauenden Abschluss führt. Für uns selber bedeutet diese Feuerkonstellation viel Energie. Manch einer gerät in Aufbruchstimmung, entwickelt neue Ideen und bricht zu neuen Ufern auf.

 

Wichtig ist, dass wir uns dabei nicht überfordern, sondern uns unserer Grenzen und Möglichkeiten besinnen. Saturn ist  bis in den Juni hinein rückläufig (13. Juni) und zeigt uns unsere Grenzen bei Nichtbeachtung auf. Er gibt uns dabei die Möglichkeit, neue Ideen, Expansionswünsche und Griffe nach den Sternen zu überdenken und das Altbewährte noch einmal Revue passieren zu lassen.

 

Vom 7. April bis zum 16. April bildet Pluto ein Quadrat zu Mars. Diese Konstellation zeigt eine aussergewöhnliche Kraft, die sehr spannungsreich sein kann. Pluto im Steinbock möchte alte, festgefahrene Strukturen auflösen und Mars im Widder möchte drauf los preschen und seine Ziele ohne Umwege erreichen. Wir müssen aufpassen, dass wir nicht kopflos agieren und uns bewusst Zeit zum Nachdenken nehmen.

 

Bis zum 1. April bildet Neptun eine Konjunktion mit Venus. Diese Konstellation lässt die Frühlingsgefühle in uns aufwachen. Vielleicht treffen wir jemanden oder unsere bisherige, aktuelle Liebe flammt neu auf. Aufkommende Zweifel können uns verunsichern (Chiron-Konjunktion). Wir sollten uns aber nicht unnötig Sorgen machen und den Glücksmomenten im Sinne von „lebe jetzt“ ihren Lauf lassen.

 

Der Vollmond vom 18. April findet morgens um 4 h 44 min. im Zeichen der Waage statt. Dies ist ein Tag, am es sich lohnt, sich für Harmonie und Partnerschaft stark zu machen. Die investierte Energie trägt grosses Erntepotenzial.

 

 

 

 

 

Stierzeit vom 20. April 2011 bis 21. Mai 2011

 

 

 

Die Sonne tritt am 20. April um 12.18 min in das Zeichen des Stiers ein. Jetzt beginnt die Zeit der vollen Blütenpracht. Die Tage sind wieder wärmer und länger und nur die Eisheiligen erinnern uns noch einmal an die Schwere des Winters.

 

Uranus bildet mit der Venus bis zum 28. April eine Konjunktion. Die Venus befindet sich dabei in den Fischen, Uranus bereits im Widder. Wir spüren vielleicht eine zarte Verliebtheit oder ein diffuses Gefühl, das sich noch nicht richtig zuordnen lässt. Wir sehnen uns dabei nach Erotik und einem leidenschaftlich brennenden Feuer (Transpluto-Quincunx). Es kann sein, dass unsere zarten Erwartungen mit Schwung und Elan in Berührung kommen, sodass wir allenfalls gar ein wenig überfordert sind. Im Liebesleben sollten wir uns auf jeden Fall auf Überraschungen gefasst machen.

 

Saturn bewegt sich im Waagezeichen zurzeit rückläufig. Diplomatische Verbindungen, neu geschlossene Partnerschaften und Freundschaften wollen noch einmal überdacht werden. Vielleicht sind wir uns einer Bindung auch noch nicht so sicher. Wir sollten uns nicht zu gesellschaftlichen Pflichten drängen lassen, zu welchen wir dank der momentanen Kompromissbereitschaft und dank unserer friedlichen Absichten neigen könnten. Ab dem 13. Mai steht Saturn im Quadrat zum ebenfalls rückläufigen Pluto im Steinbock. Wir sollten uns neue Pflichten und Aufgaben sehr genau überlegen und nur das absolut Notwendige übernehmen. Es könnte mit neu übertragenen Aufgaben auch gerade etwas harzig verlaufen, weil sich das Alte im Moment schlecht entfernen lässt. Loslassen ist im Moment etwas schwierig und kann auch ein Zeichen dafür sein, dass wir altes vielleicht einmal nicht entsorgen und wegwerfen sollten, sondern uns überlegen, wie wir es umformen, neu verwenden und recyceln könnten.

 

Neptun ist wieder in Konjunktion mit Chiron. Möglicherweise sehen wir in unseren Träumen immer wieder den wunden Punkt. Wir entdecken Gründe, warum eine Illusion Illusion bleibt und piesaken unsere Träume stets wieder mit *ja aber“-Gedanken. Wir müssen aufpassen, dass wir die Warnungen und Vorsichtskundgebungen von Chiron richtig interpretieren und unsere Träume nicht übervorsichtigerweise selber sabotieren.

 

Am 17. Mai, findet um 13 h 08 min der Vollmond im Skorpion statt Dieser Tag gibt uns die Möglichkeit, hinter die Fassade zu blicken und Geheimnisse ans Tageslicht zu bringen. Wir können diesen Moment nutzen, um ein Ritual für unser Liebesleben zu gestalten und vielleicht einen verführerischen Abend zu zweit zu inszenieren.

 

 

 

 

 

Zwillingszeit vom 21. Mai 2011 bis 21. Juni 2011

 

 

 

Am 21. Mai tritt die Sonne in das Zeichen der Zwillinge ein. Wir spüren eine frühlingshafte Leichtigkeit in der Luft und möchten nach draussen gehen und der Welt erzählen, was wir alles erlebt und gehört haben.

 

Uranus steht bis zum 30. Mail in harmonischem Aspekt mit der Sonne. Wir sind im Moment beflügelt von neuen Ideen, von Lernbereitschaft und Wissbegierde. Uranus steht uns dabei tatkräftig zur Seite und hilft uns auf ungewöhnliche, überraschende und revolutionäre Weise, unsere Ideen umzusetzen. Wir sollten uns auf Überraschungen gefasst machen und vor neuen Experimenten keine Angst haben. Die Zeit ist reif für die Umsetzung neuer Ideen und verrückter Pläne.

 

Saturn bildet bis Ende Mai eine Quincunx zu Mars, Venus und Merkur im Stier. Unsere diplomatischen, partnerschaftlichen und freundschaftlichen Aufgaben, unsere Verbindungen und unsere gesellschaftlichen Verpflichtungen sehnen sich danach, verwirklicht zu werden. Es ist ein guter Moment, um Verträgen einen Boden zu geben, zwischenmenschliche Aufgaben zu übernehmen und zu konkretisieren und Freundschaften zu festigen.

 

Pluto steht weiterhin im Quadrat zu Saturn. Es kann sein, dass unsere Pläne daher auch etwas Zeit brauchen und sich nicht unbedingt von heute auf morgen verwirklichen lassen. Doch steter Tropfen höhlt den Stein und was wir gut prüfen, wird auch einen guten Ausgang haben. Vom 8. Juni an seht Pluto in harmonischen Aspekt zu Jupiter, dem Planeten der Ausdehnung, der Weiterentwicklung und des Wachstums. Was wir geprüft haben, kann nun umgesetzt werden. Altes kann losgelassen und transformiert werden. Wir haben die Chance, unseren Horizont zu erweitern und weiterzuschreiten.

 

Chiron prüft unsere Träume weiterhin. Wir sollten keine Angst vor der Zukunft haben, sondern unseren Vorstellungen und Träumen mit Zuversicht und Vertrauen begegnen. Wenn wir tief in uns hinein horchen, werden wir die kritische Stimme hören können, welche uns vor unausgereiften Ideen warnt. Wenn wir aber ein gutes Gefühl haben, steht unseren Plänen nichts im Wege.

 

Am Mittwoch, 15. Juni 2011 um  22 h 13 min findet der Vollmond im Zeichen des Schützen statt. Dies ist ein ausgezeichneter Tag, um ein Ritual für unsere Expansionspläne zu gestalten. An diesem Tag selber sollten wir mit der Umsetzung aber etwas zurückhaltend sein und lieber nur gute Gedanken für unser Projekt hegen, denn aufgrund der Vollmondkonstellation neigen wir möglicherweise zu Übertreibungen – und wir wollen ja nicht übers Ziel hinausschiessen.

 

 

Susanne Gruber im März 2011

 

  http://www.vollmond.info/index.html

 

 

zurück