Horoskop für den Frühling 2012                                               

 

20. März 2012 bis 21. Juni 2012

 

 

 Geschrieben von Susanne Gruber www.astrogruber.ch

 

 

Widderzeit vom 20. März bis 19. April 2012

 (Admiral-Schmetterling in Tikal, Guatemala)

 

Der Frühling beginnt in diesem Jahr am 20. März um 6.14 h mit dem Eintritt der Sonne in das Widderzeichen. Der weiche, weibliche Fischemond steht in 30° zur männlichen, harten Sonne, die durch das Widderzeichen noch mehr männliche Energie in sich trägt.  Der Gegensatz zwischen den beiden könnte nicht grösser sein und doch üben sie ein waches Interesse aneinander aus, sind neugierig und strecken die Fühler zum anderen aus (1). Neptun, welcher Träume, Visionen, Medialität und selbstlose Liebe repräsentiert, sowie Chiron, welcher unsere wunden Stellen, aber auch die Möglichkeit der Heilung, widerspiegelt, stehen mit dem Mond in einer Konjunktion. Auf unser Leben übertragen bedeutet dies, dass sich männliches Denken nach weiblicher Sanftheit sehnt (2). Der Drang nach spontaner, impulsiver Durchsetzung und nach egozentrischen Zielen, so wie wir es normalerweise von der Politik her kennen, - man denke nur an die letzten Ereignisse – wird von einem Wunsch nach Zwischenmenschlichkeit und Feinfühligkeit berührt. (3). Wir können dies auch in unserem Alltag spüren. Vielleicht haben wir genug von Leistungszielen und sehnen uns nach etwas mehr Sensibilität, Wärme, Zwischenmenschlichkeit und möchten uns wieder unseren Träumen widmen.

Pluto, Jupiter und Mars bilden bis zum 26. März ein wunderschönes Talentdreieck im Element Erde. In diesen Tagen wird es möglich sein, unsere Ziele unter optimalem Einsatz von Mitteln und Kräften zu erreichen. Wenn wir uns überwinden, Altes und Überflüssiges loszulassen und uns vielleicht sogar vollständig zu verändern, beschert uns das Leben die Möglichkeit, Wachstum, Fülle und Wohlstand zu erlangen. Wir müssen unsere Kräfte nur überlegt einsetzen und uns von altem Ballast trennen.

Uranus bleibt die ganze Zeit über direktläufig und konfrontiert uns im Widderzeichen weiterhin mit Rebellion, Durchbruch, neuen Technologien und Freiheit.

Der Vollmond findet diesen Monat am 6. April um 21:18:42 Uhr statt. Er befindet sich im Zeichen der Waage und wünscht sich somit Harmonie und Frieden. Andererseits werden Entscheidungen schwierig. Heute sollten wir uns keine grossen Entscheidungen aufbürden. Wir sollten uns den Tag harmonisch und angenehm gestalten, und vielleicht mit unserem Partner oder einer anderen nahestehenden Person ein paar schöne Stunden verbringen.

(1)   Halbsextil Sonne Mond

(2)   Merkur in Konjunktion mit der Sonne

(3)   Mars Opposition Mond/Neptun

 

Stierzeit vom 19. April 2012 bis 20. Mai 2012

  (Kaffeeplantage in Costa Rica)

 

Die Sonne tritt in diesem Jahr am 19. April 2012 um 18.12 h in das Zeichen des Stieres ein. Mit dem Stier öffnet sich uns die Fülle des Frühlings mit seiner ganzen Pracht. Blumen und Bäume blühen, das Gras wird grüner und dazwischen regnet und windet es, sodass wir alle unsere Sinne so richtig spüren können.

Die Sonne steht in diesem Zeitpunkt in Opposition zu Saturn und bleibt in dieser kräftezehrenden Position für rund 5 Tage. Die Angst, sich zu sehr auf andere Menschen einzulassen, kann überwunden werden, wenn wir uns in unseren Beziehungen reif und verantwortungsbewusst verhalten. Statt sich anderen aus Angst vor zu viel Nähe zu entziehen, lohnt es sich, die eigenen Grenzen klar zu definieren und zu kommunizieren und sich so mit Respekt dem anderen zu nähern. Wir können so fruchtbare Beziehungswerke schaffen (4). Der Griechenlandkonflikt widerspiegelt diese Thematik auf dem politischen Parkett. Um die eigenen Werte und zu bewahren, um den Euro retten zu können, versucht man Geld (eigene Werte) zu geben, stösst aber gleichzeitig an Grenzen und will dem Gegenüber auch Grenzen und Regeln setzen. Dieses zögerliche Geben-Wollen und gleichzeitige ängstliche Zurückhalten spüren wir sehr stark bis zum 24. April (5) .

Mars hat etwas Mühe mit unseren Träumen von einer besseren Welt. Wir sollten seine Kraft nutzen und uns mit den nötigen Details beschäftigen, die zur Erreichung unserer Ziele und Vorstellungen notwendig sind. Unser Augenmerk auf den Alltag mit all seinen Pflichten zu legen, ist ein wichtiger Faktor, um vorwärts zu kommen (6).

In der Liebe ist Kommunikation wichtig. Wir müssen im Austausch bleiben und uns neuen Ideen öffnen, um unsere bestehenden oder sich anbahnenden Beziehungen lebendig zu halten. Die Venus ist ab dem 29. April praktisch die ganze Zeit über harmonisch mit Saturn verbunden, was uns die Möglichkeit gibt, in Liebesbeziehungen vertragliche Abmachungen oder mündliche Verpflichtungen einzugehen, welche uns nicht einschränken, sondern unseren Beziehungen einen gewissen, leichten Rahmen geben (7).

Überhaupt wollen Verträge bis zum 9. Mai umgesetzt werden. Eilen und uns unter Druck setzen lassen dürfen wir uns allerdings nicht. Eine gute Prüfung unserer Verträge, vielleicht mit Einbezug einer nahestehenden Person, ist wichtig. Dennoch tut es gut, wenn wir vorwärts machen und nicht zögern, denn ab dem 9. Mai wird der Wert daraus erkennbar werden. Es beginnt eine gute Zeit, um über Geld und Anlagen zu sprechen und nachzudenken (8).

Der Vollmond am 6. Mai um 05:35:06 Uhr findet im Zeichen des Skorpions statt. Die Themen Werte und Wertverlust könnten uns an diesem Tag begegnen. Vielleicht machen wir uns Gedanken darüber, welche Werte wir loslassen können oder nützen die Gelegenheit sogar, um uns belastender Dinge zu entledigen.

(4)   Saturn in Waage

(5)   Ende der Opposition Sonne – Saturn

(6)   Mars in Jungfrau in Opposition zu Neptun in den Fischen

(7)   Venus in den Zwillingen Trigon zu Saturn in der Waage

(8)   Direktläufiger Merkur im Widder in Opposition zu Saturn

 

 

Zwillingszeit vom 20. Mai 2012 bis 21. Juni 2012

  (Möwe im Piemont, Italien)

 

 

Die letzte Phase des Frühlings, die Zeit der Zwillinge, beginnt am 20. Mai um 17.15 h. Der letzte Frühlingsabschnitt beginnt mit einem Sprudel an Energie. Sonne, Merkur, Mond und Jupiter stehen zueinander in Konjunktion. Die Leichtigkeit des Lebens vereinigt sich mit Sinnlichkeit und Genussfreude. Wir wissen es, den Frühling zu geniessen und sollten uns die sich bietenden Möglichkeiten nicht verwehren. Es wäre schade darum.

Ab dem 17. Mai bildet Neptun in den Fischen  ein Quadrat zur Zwillingsonne, welches sich erst am 30. Mai wieder löst. Wir schwelgen noch immer in unseren Träumen und Visionen, haben diffuse, unklare Vorstellungen oder überhöhte Traumfantasien von einer besseren Welt, von unserer Zukunft, von bestimmten Plänen, die uns begleiten. Andererseits wollen unsere Ideen abstrahiert, ausformuliert und kommuniziert werden. Es geht also darum, hier einen Ausgleich zu finden. Einerseits dürfen wir träumen, andererseits sollten wir versuchen, aus unseren Fantasien konkrete Ideen zu verfassen und darüber zu sprechen.

Wenn sich in den letzten Wochen ein Wunsch zur Loslösung gebildet hat und wir uns innerlich mit einer Trennung von einer Sache, einem Menschen oder eines Lebensbereiches (Arbeit, Hobby) befasst haben, so wäre bis zum 29. Mai der Zeitpunkt gekommen, um zur Tat zu schreiten (9). Bereits schon ab dem 27. Mai stehen wir öfters im Clinch zwischen konkreten, direkten, und sofort zu lösenden Alltagspflichten und abstrakten Ideen. Wir werden abgelenkt durch Klatsch, Nachbarn und Diskussionen. Wichtig ist es, beiden Kräften Raum zu geben, die Gartenschere einmal zur Seite zu legen, und sich einen Tratsch mit dem Nachbarn zu gönnen (10).

Die angenehme Verbindung zwischen dem Liebesplaneten Venus und Saturn in der Waage bleibt bis zum 6. Juni bestehen (11). Es ist sicher eine gute Zeit zum Heiraten – allerdings dürfen wir uns nicht von spontanen Ideen überrumpeln lassen, sondern müssen vertragliche Bindungen sehr gut anschauen und überdenken, und vielleicht ein zweites Mal überschlafen (12).

Der Vollmond findet am 4. Juni um 13:11:36 Uhr statt. Er bietet uns sogar eine partielle Mondfinsternis (Link: http://www.vollmond.info/de/mondfinsternis.html). Im Zeichen Schütze gibt er uns viel Freiraum, bietet uns grenzüberschreitende Möglichkeiten und Grosszügigkeit. Möglich auch, dass uns Prahlerei und Überheblichkeit begegnet, aber mit einem guten Wort lässt sich so mancher beruhigen.

(9)   Mars Trigon zu Pluto im Steinbock

(10)                     Mars in Quadrat zur Sonne

(11)                     Venus Trigon Saturn in Waage

(12)                     Rückläufiger Saturn in Waage

 

Susanne Gruber im Februar 2012, Copyright by Susanne Gruber

 

  http://www.vollmond.info/index.html 

 

zurück