Astrologische Aussichten Sommer

 
                                                                                           

                                                          

 

 

                                            

Geschrieben von Susanne Gruber www.astrogruber.ch

                                                                                 

           

 

Juni 2015

Vogelpark D-Steinen

An den ersten beiden Junitagen steht Merkur noch in Konjunktion zur Sonne. Wir befinden uns im Zeichen der Zwillinge und so ist Kommunikation gerade in den ersten beiden Tagen ein grosses Thema. Es besteht allerdings auch ein Potenzial zu Streitgesprächen (Mars). Insbesondere ist empfohlen, ein Augenmerk auf klare Aussagen zu machen, denn unklare Aussagen, Ungesagtes und „Zwischen-den-Zeilen“-Inhalte können Missverständnisse und Meinungsverschiedenheiten fördern (Neptun Quadrat Sonne und Merkur). Wir sollten auf unsere Worte achten und versuchen,  unseren Gesprächspartner, unsere Gesprächspartnerin wirklich zu verstehen, bevor wir garstig reagieren.

Vollmond ist am Dienstag, 2. Juni 2015 um 18:19:06 Uhr. Der Mond befindet sich im Zeichen des Schützen. Da die Sonne gegenüber eine Konjunktion mit Mars bildet, haben wir es mit einem Tag zu tun, an dem neue Ideen und Zielvorstellungen das A und O bilden. Während sich die einen auf der Gefühlsebene weiter entwickeln möchten (Mond), sprechen die anderen wortgewandt über ihre neuen, praktischen Zielvorstellungen und versuchen den anderen, mit Worten mitzureissen. Wem dies Zuviel wird, tut gut daran, sich an diesem Tag auf sich selbst zu besinnen und etwas für seine eigene Bewusstseinsentwicklung tun; vielleicht einen Ausflug zu unternehmen oder sich mit Interesse auf eine Diskussion mit einem Andersdenkenden einzulassen.

Am 14., 15. Und 16. Juni ist die Konjunktion Sonne Mars am genauesten. Merkur entfernt sich bereits wieder von der Konjunktion

Das Quadrat von Uranus und Pluto, welches als Höhepunkt der kardinalen Klimax (das spannungsgeladene Zusammentreffen mehrerer grosser Planeten sprich Uranus, Pluto und Saturn, welches in den letzten 5 Jahren für so viel Unruhe gesorgt hat), lässt in seiner Spannung allmählich etwas nach. Das bedeutet aber nicht, dass wir nicht weiterhin mit grossen und unvorhersehbaren Änderungen rechnen müssen. Das Quadrat ist weiterhin vorhanden. Die einzige Konstante im Leben ist bekanntlich die Veränderung. Wir dürfen uns weiterhin auf ein ereignisreiches Jahr gefasst machen.

Beachtenswert sind die beiden Quadrate zwischen Chiron und der Sonne vom 7. bis zum 17. Juni und zwischen Chiron und Mars vom 6. bis zum 17. Juni. Chiron ist der Heiler am Himmel. Er zeigt uns, wo die Wunden liegen. Die Sonne widerspiegelt das Selbst – im mundialen Sinn die Lebensenergie der Menschen. Unsere Lebensenergie, unser menschliches Sein ist verletzt und braucht Heilung. Mars steht für Kampf und Aggression. Wir sind verletzt von den Kämpfen, die zwischen uns herrschen. Wir brauchen ein anderes Bewusstsein. Für uns persönlich heisst das: lassen wir uns nicht länger verletzen. Erkennen wir, wo unsere Persönlichkeit Heilung und Frieden findet.

Der Sommer beginnt mit der Sommersonnenwende am 21. Juni um 18.37 h mit dem Eintritt der Sonne ins Krebszeichen. Der Sommer beginnt mit grossen Gefühlen und lässt bei so manchem eine Aufbruchsstimmung aufkommen.


 

Juli 2015

Weiher Brugg

 

Der Juli beginnt mit einer schönen Jupiter-Venus-Konjunktion im Löwen. Dieser Tag verspricht viel Güte, Grosszügigkeit und Optimismus. An diesem 1. Juli sollten wir offenen Herzens sein für alle Möglichkeiten, die sich uns eröffnen.

Diese ersten Julitage eignen sich auch, um neue Ziele im persönlichen und familiären Umfeld anzustreben, denn Mars und Sonne bilden im Zeichen des Krebses zusammen eine Konjunktion. Allerdings ist ab dem 3. Juli auch Neptun, der gerne mit unseren Träumen spielt und uns womöglich Illusionen vormacht, mit von der Partie. Er bildet bis zu 14. Juli ein Trigon mit Mars. Dies gibt uns auf jeden Fall die Möglichkeit, unsere Träume konkret anzugehen und zielstrebig in die Tat umzusetzen. Aber es ist wichtig, dabei einen klaren Kopf zu behalten und sich nicht vor lauter Euphorie von falschen Illusionen verführen zu lassen.

In diesem Monat erleben wir gleich zwei Vollmonde. Der erste Vollmond des Monats ist ein ganz spezieller. Am genauesten ist er am Donnerstag, 2. Juli morgens um 04:19:36 Uhr. Er befindet sich im Zeichen des Steinbockes. Speziell ist er, weil es sich um den südlichsten Vollmond des Jahres mit der entsprechend kürzesten Vollmondnacht des Jahres handelt. Es ist ein guter Tag, um sich mit der Abnabelung von zuhause oder mit seiner Identifikation in der Familie auseinanderzusetzen. Wo brauche ich meinen Freiraum? Habe ich genügend Freiraum? Wie weit will und kann ich meine Selbstständigkeit zu Gunsten des Familienwohls aufgeben? All dies sind Fragen, über die es sich am heutigen Tag nachzudenken lohnt – vielleicht begleitet mit einem kleinen Ritual für Familie, Zusammenhalt und Individualität.

Ab dem 17. Juli wird Uranus rückläufig. Uranus ist der Revolutionär, der sich durch so viele plötzliche Ereignisse und Umbrüche bemerkbar gemacht hat und bestimmt auch im eigenen Leben für einigen Aufruhr und viel neue Projekte gesorgt hat. Mit der bis Mitte Dezember dauernden Rückläufigkeit setzt nun eine Art Verlangsamung ein. Neue Projekte harzen vielleicht, vielleicht müssen wir so manches noch einmal überdenken oder es braucht einen zweiten Anlauf. Das macht aber durchaus Sinn, weil wir unsere Projekte nicht (immer) überstürzen sollten.

Die Sonne tritt am 23. Juli um 5.30 h in das Zeichen des Löwen ein. Die Tage werden nun etwas gemächlicher - und vielleicht hält uns ja die Sommerhitze vor zu hektischen Bewegungen ab.

Der zweite Vollmond des Julis findet am Freitag, 31. Juli 2015, 12:42:54 Uhr statt. Der Mond befindet sich im Zeichen des Wassermannes und stellt uns Fragen zu unserer Rolle unter unseren Bezugspersonen. Wie weit ist uns Anerkennung durch unser Umfeld wichtig? Verwenden wir unsere Einfälle dazu, um Lob einzuheimsen oder um gemeinsam etwas zu gestalten?

 

 

 

 

August 2015

Garten

Saturn wird gleich zu Anfang des Monats direktläufig. Vielleicht läuft es bei der Arbeit wieder besser oder eine unangenehmen Pflicht oder eine schwierige Aufgabe, mit der wir uns schon lange herumplagen, löst sich wie von selber. So mancher angefangene Weg, der Ordnung und Struktur in ein Land, in eine Firma oder in einen persönlichen Lebensbereich bringen will, findet nun nach Monaten hartnäckigen Durchhaltens endlich zu seinem Ziel.

Schon seit Ende Juli bis zum 10. August begegnen sich Venus und Jupiter im Löwen in einer Konjunktion. Man könnte diese Begegnung ganz klassisch als positives Zeichen für die Liebe werten. Da die Venus rückläufig ist, zeigt sich hier eher eine innere Kraft an. Wir verspüren eine innere Stärke, eine Erstarkung unseres Selbstwertes, die uns hilft, vorwärts zu gehen und dem Glauben an unsere Entwicklung eine neue Dimension zu geben. Vielleicht spüren wir diesen Funken des Optimismus auch im Weltgeschehen.

Vom 5. bis zum 9. August wirkt auch Merkur bei dieser Begegnung mit. Diese Konjunktion verspricht viel Lehrreiches. Vielleicht kreuzen neue Erkenntnisse unseren Weg.

Dabei spüren wir bis zum 23. August den Zeigefinger Saturns (Quadrat zu Jupiter). Es kann sein, dass unser „Griff in die Sterne“, unser Versuch zu expandieren und grössere Schritte zu wagen, immer wieder mit Regeln, Vorschriften oder traditionellen Vorbehalten in Clinch kommt. Wichtig ist es dabei stets, beide Seiten zu beachten.

Die Sonne wechselt am 23. August um 12.37 h in das Zeichen der Jungfrau. Die Zeit der Ernte beginnt.

Vollmond ist am Samstag, den 29. August 2015, um 20:35:12 Uhr. Der Mond befindet sich dabei im Zeichen der Fische. Es ist ein guter Tag, um sich mit Fragen der Gesundheit auseinanderzusetzen. Dabei steht nicht nur die körperliche Gesundheit im Vordergrund, sondern wir sollten uns auch einmal mit unserer mentalen, seelischen Gesundheit befassen und vielleicht ein Ritual für unseren inneren Frieden und unser Seelenheil gestalten.

 

 

 

Garantieverweigerung: Ich übernehme keine Garantie für genaue Sekunden, da ich in den beiden verwendeten Astrologie-Softwareprodukten leider geringe Abweichungen feststellen muss.

Analysiert und geschrieben von Susanne Gruber im April  2015, Copyright by Susanne Gruber

 

  http://www.vollmond.info/index.html

 

zurück