Textfeld: Astrologische Aussichten                                                                                           

                                                                                                       

Geschrieben von Susanne Gruber www.astrogruber.ch

                                                                                                         

Juli

C:\Users\Gruber\Pictures\Fotos_Susanne\2013\Handy_Sommer2013\Weiher_Brugg4.jpg

(Weiher in Brugg)

Die Spannung zwischen Pluto und  Uranus ist noch immer da, hat aber etwas an Intensität verloren. Die grosse Umbruchsphase ist noch immer im Gange, hat aber etwas von ihrer Heftigkeit abgegeben. Sie wird im Herbst wieder stärker werden. Ab dem 2. Juli ist Merkur wieder direktläufig und Vertragsabschlüssen und erfolgreichen Verhandlungen steht von seiner Seite her nichts mehr im Wege.

Vollmond ist am Samstag, den 12. Juli 2014 um 13:24:54 Uhr. Der Mond befindet sich im Zeichen des Steinbockes. Es ist ein idealer Tag, um sich mit Fragen zur Arbeit und seinen Pflichten und Aufgaben zu beschäftigen.

 

Bis zum 15. Juli begleiten uns eher alltägliche Plaudereien und geistige Impulse, denn das Element Luft ist vorherrschend. Ab dem 15. Juli wird es vom Wasserelement überholt. Gefühle, Träume und  eine erhöhte Sensibilität für alles Unfassbare nehmen vermehrt Raum ein in unserem Alltag.

 

Am 22. Juli um 23.41 h tritt die Sonne in das Zeichen des Löwen ein. Bis Ende Juli bildet sie dabei eine Konjunktion mit Jupiter, was eine Zeit von grossem Überschwang und von protzigen Übertreibungen bedeuten kann. Sinnvoll nutzen lässt sich diese Phase, um die eigene Kreativität zu fördern und der Welt seine Sonnenseiten zu zeigen.

 

 

August

C:\Users\Gruber\Pictures\Fotos_Susanne\2012\HandySommer2012\HandySommer2012\KlöntalGL7.jpg

(Klöntalersee GL)

Der August beginnt mit einem Erfahrungsdreieck zwischen Venus, Uranus und Saturn. Bis zum 4. August brauchen wir manchmal etwas länger, um gewisse Lektionen in Zusammenhang mit der Wahrnehmung von Pflichten und Aufgaben oder bei notwendigen Veränderungen zu lernen.

Vollmond ist am Sonntag, den 10. August 2014, um 20:09:24 Uhr. Der Mond befindet sich im Zeichen des Wassermannes. Es ist ein guter Tag für spannende Experimente oder um sich auf die Suche nach Seelenverwandten zu machen.

Im August herrscht zuerst das Element Feuer vor. Nebst der Sonne befinden sich auch Merkur und Jupiter im Zeichen des Löwen und es herrscht eine dynamische Energie, die für grosses Ideenwachstum, Kreativität und Optimismus sorgt.

Per 24. August wird es vom Element Erde abgelöst und die Sonne wechselt am 23. August um 6.46 h in das Zeichen der Jungfrau. Die Zeit der Ernte ist da und gibt uns Gelegenheit, mit dem Erreichten abzurechnen und zu kalkulieren, ob sich unser Einsatz lohnt oder ob Änderungen vorgenommen werden müssen.

 

 

September

C:\Users\Gruber\Pictures\Fotos_Susanne\2012\HandySommer2012\HandySommer2012\Zürich_Enge.jpg

(Zürich)

Der September beginnt mit einem Mars-Venus-Quadrat, das bis zum 3. September anhält. Dies kann natürlich auf Spannungen zwischen den Geschlechtern hinweisen. Es zeigt sich hier aber auch eine Spannung zwischen protzigem Besitz (Venus im Löwen) und dem Loslassen / Verlust von überflüssigem Zierrat (Mars und Saturn im Skorpion). Es ist eine gute Zeit, in der wir uns selber einmal Gedanken darüber machen sollten, was für unnötigen Besitz wir mit uns herumschleppen und wo einmal gründliches Aufräumen angesagt wäre.

Der Vollmond des Septembers fällt auf Dienstag, den 9. September 2014, um 03:38:12 Uhr. Der Mond befindet sich im Zeichen der Fische. Es ist ein idealer Tag, um sich zurückzuziehen und sich mit der spirituellen Welt und allem Unfassbaren zu beschäftigen.

Die Kraft der Elemente ist im September sehr wechselhaft verteilt. Bis zum 12. September ist das Wasser das tragende Element. Gefühle, Intuition und das Feinstoffliche herrschen vor. Dann folgen wechselweise wenige Tage alle Elemente. Der September ist ein Monat des Wechsels. Es ist wichtig, allen Energien zu dienen und dadurch in der Harmonie und im Ausgleich mit sich und der Umwelt zu stehen.

Der Übertritt der Sonne ins Waagezeichen findet am 23. September um 4.28‘51“ h  statt. Dies markiert die Herbsttagundnachtgleiche Mabon und damit den Beginn des Herbstes.

 

 

 

 

Garantieverweigerung: Ich übernehme keine Garantie für genaue Sekunden, da ich in den beiden verwendeten Astrologie-Softwareprodukten leider geringe Abweichungen feststellen muss.

Analysiert und geschrieben von Susanne Gruber im April 2014, copy right by Susanne Gruber

 

  http://www.vollmond.info/index.html

 

zurück